Top-10 Suchbegriffe
westoverledingen.de
OrtsplanVeranstaltungenKontaktImpressum


Mikrozensuserhebung

Haushaltsbefragung 2016

Seit 1957 werden Mikrozensusbefragungen durchgeführt, weil schnell und zuverlässig bevölkerungs- und erwerbsstatistische Daten und deren Veränderungen von Regierung und Verwaltung vom Bund und den Ländern benötigt werden. Bei dieser amtlichen statistischen Erhebung wird 1 % aller Haushalte befragt. Die Erhebung wird durch vom Landesamt ausgewählte Erhebungsbeauftragte mit Laptop durchgeführt. Sie haben einen amtlichen Ausweis, wurden in ihre Aufgaben eingewiesen und sind über alle Angaben, die ihnen bei ihrer Tätigkeit bekannt geworden sind, zur Verschwiegenheit verpflichtet.

 

Nach der Stichprobenauswahl vom Bundesamt finden die Mikrozensus-Haushaltsbefragungen 2016 unter anderem in der Gemeinde Westoverledingen in verschiedenen Bereichen und Zeiten statt. Eine Auflistung der ausgewählten Straßen finden Sie hier: Auflistung

 

Allgemeine Informationen zum Mikrozensus finden Sie hier: Information


Sollten Sie sich für eine Tätigkeit im Rahmen der Mikrozensusbefragung interessieren, können Sie sich schriftlich / telefonisch an das Landesamt für Statistik Niedersachsen, Frau Thiele,  wenden.

 

Rechtsgrundlage:


Gesetz zur Durchführung einer Repräsentativstatistik über die Bevölkerung und den Arbeitsmarkt sowie die Wohnsituation der Haushalte (Mikrozensusgesetz 2005 - MZG 2005) vom 24. Juni 2004 (BGBI. l S. 1350), zuletzt geändert durch Artikel 1 vom 14. Dezember 2012 (BGBl. I S. 2578).


Hobbyausstellung im Gulfhaus

Westoverledinger Hobbykünstler stellen im Gulfhaus Müller aus

Auch dieses Jahr stellen wieder Westoverledinger Hobbykünstler im Gulfhaus Müller, historischer Dorfplatz, in Westoverledingen-Grotegaste beim Gasthuus Ulenhoff aus.

 

Geöffnet:

·         Freitag, den 26. Februar von 19.30 bis 21.00 Uhr (Moonlight Shopping),

·         Samstag, den 27. Februar und Sonntag, den 28. Februar jeweils von 10.00 bis 18.00 Uhr.

 

Es werden folgende Arbeiten vorgestellt:

Stick-, Strick- und Näharbeiten, handgemalte Keramik, Weidenkörbe und Struckbesen, Brandmalerei, beleuchtete Osterdeko, Häkelarbeiten,  Acryl- und Aquarellbilder, Ostergestecke, Holzfiguren, Buchkarten, Osterkerzen, Papierarbeiten, Laubsägearbeiten, bemalte Eier, Seligmachsachen, Grußkarten, Wandschmuck, Lichterdeko, Honig-Produkte, Marmeladen, Holzarbeiten

 

Wer möchte, kann sich bei Kaffee und Kuchen stärken.

 

Hinweis: Das Museumsbauernhaus Neemann ist für Besucher am Sonntag, den 28. Februar 2016 von 13.00 bis 18.00 Uhr geöffnet.

 

 


Abrechnung Müllgebühren nun direkt vom Landkreis

Ab 1. Januar 2016 neue Regelung

Müllsortierung
Müllsortierung
Die Entgelte für die Abfallbeseitigung (Müllgebühren) werden seit dem 01.01.2016 vom Abfallwirtschaftsbetrieb des Landkreises Leer erhoben. Bei Fragen zu den Abfallentgelten wenden Sie sich bitte unter der Telefonnummer 0491/9252433 oder unter der E-Mail Adresse veranlagung@all-leer.de an den Abfallwirtschaftsbetrieb des Landkreises Leer. Falls Sie Fragen zur Durchführung der Abfallentsorgung haben, steht Ihnen der Abfallwirtschaftsbetrieb unter der kostenlosen Service-Nummer 0800/9252423 zur Verfügung.


Bauantrag für Rossmann-Drogeriemarkt in Flachsmeer ist gestellt

Langwierige Verhandlungen mit dem Drogerie-Anbieter werden jetzt belohnt

Der Bauantrag für einen Drogerie-Fachmarkt mit einer Verkaufsfläche von rd. 700 qm nördlich des Lidl-Marktes ist auf den Weg gebracht.

Damit erfüllt sich ein lang ersehnter Wunsch aus der Bevölkerung. Nach dem Wegfall von drei Filialen der ehemaligen Schlecker-Kette 2012 war dieses Angebotssegment in Westoverledingen lange Jahre nicht besetzt.

Ein Investor aus dem Cloppenburger Raum wird das Gebäude einrichten. Einen Eröffnungstermin gibt es auch schon. Es ist der 15. September 2016. Gleichzeitig in Angriff genommen hat dieser den Bau des neuen Markant-Marktes an der Königstraße, den bekanntermaßen die Familie Ulrichs betreiben wird.

Ebenfalls "an Bord" bleiben der Tedi- und auch der NKD-Markt. Hierfür müssen die vorhandenen Räumlichkeiten etwas angepasst werden, womit bereits begonnen wurde. Die planungsrechtlichen Voraussetzungen für die neuen Bauprojekte wurden zuvor von der Gemeinde geschaffen.

"Gerade diese Konzentration des Einzelhandels hat letztendlich den Standort Flachsmeer auch für Rossmann interessant gemacht - ein weiterer Schritt, Westoverledingen als Einkaufsort lukrativ zu halten", so Eberhard Lüpkes. Auch der Ortsbürgermeister aus Flachsmeer, Karl-Heinz Jesionek freut sich über die positive Entwicklung im Ort.


North Atlantic Soundscapes mit der Gruppe "Nordan"

am Freitag, den 19. Februar 2016

Die Inselwelt im Nordatlantik inspiriert die Musik von "Nordan":
Tory Island im Nordwesten Irlands, die schottischen Hebriden, die Shetland Inseln, im Osten die Lofoten, im Norden Island und mittendrin: Die 18 Inseln des Färöer Archipels. Steile, hunderte von Metern hohe Klippen, grüne Trogtäler, Fjorde und Seen, dramatische Licht- und Farbwechsel und das sich im Minutentakt ändernde Wetter bestimmen die Atmosphäre auf den Inseln - einer Bergwelt im Meer.

Die färöische Geigerin Angelika Nielsen und Harfenist Thomas Loefke verbinden in ihren Klanglandschaften ihre eigenen Kompositionen mit Musik von den Färöern und aus Irland und lassen mit ihren Lichtbildern die Inselwelt auch visuell lebendig werden. 

Keltische Harfe, Geige und Bilder lassen das Publikum 90 Minuten lang auf Entdeckungsreise gehen in ein faszinierendes Inselreich in der Weite des Nordatlantiks.

Am Freitag, den 19. Februar 2016 um 20:00 Uhr
im Gulfhaus Müller, beim Gasthuus Ulenhoff, Nordwallschloot 6, 26810 Westoverledingen
Eintritt: 10,00 €, Einlass ab 19:00 Uhr

Vorverkauf:
Gemeinde Westoverledingen, Telefon: 04955 933225
Raiffeisenbank Flachsmeer, Telefon: 04955 97960
Zweigstelle Völlenerfehn, Telefon: 04961 92270
Gasthuus Ulenhoff, Telefon: 04955 922712


Bewegtes Westoverledingen

Image-Film zeigt eine familienfreundliche grüne Gemeinde

Imagefilm der Gemeinde Westoverledingen
Imagefilm der Gemeinde Westoverledingen
Mit einem herzerfrischenden „Moin“ werden die Zuschauer des neuen Imagefilms der Gemeinde Westoverledingen gleich zu Beginn begrüßt. 

In dem rund 10 minütigen Dreh zeigt sich die Gemeinde von ihrer schönsten Seite. Viel Grün, viel Freude und manch überraschender filmische Schnappschuss sorgen für ein stimmungsvolles Bild des südlichen Ostfrieslands. 

Der Diplom-Designer und Filmproduzent Hillrich Meinders aus Ihrhove dreht einen Kurzfilm, der die besondere Vielfältigkeit der Gemeinde Westoverledingen zeigen soll. So hatten sich beispielsweise extra für Aufnahmen im Schulmuseum eine Reihe von Kindern auf den Aufruf der Gemeinde gemeldet und stellten gemeinsam mit dem "Fräulein Lehrerin" Doris Fricke einen Unterricht wie vor 100 Jahren nach. 

Der Filmdreh hat allen Beteiligten viel Spaß bereitet.


Touristik-Werbung im neuen Outfit

Neue einheitliche Gestaltungslinie für das Overledingerland wurde vorgestellt

Die drei Gemeinden des Overledingerlandes Rhauderfehn, Ostrhauderfehn und Westoverledingen arbeiten schon seit Jahren in Sachen Touristik eng zusammen. Ob beispielsweise als Internetauftritt www.overledingerland.de oder einer neuen Radroute als Overledinger Rundkurs - immer steht die gemeinsame Vermarktung im Vordergrund. Neuestes Produkt der gemeinsamen Bemühungen ist nun ein einheitliches touristisches Erscheinungsbild.

Den Zuschlag für die Gestaltung erhielt die Agentur arte-fakt aus Schatteburg. Der Inhaber Matthias Löcker stellte die Entwürfe jüngst vor. Neben einem Logo für das Overledingerland, welches aus den Konturen der Gemeindegebiete entwickelt wurde, ging es um Themen wie Bildsprache und Imagesprüche. Beim Letzteren sind auch die Einwohner und Gäste gefragt.

Die Arbeitsgruppe hat den Imagespruch "Im Kleinen sind wir ganz groß" herausgearbeitet. Diese Idee entstand aus der Aussage, dass das Overledingerland typisch ostfriesisch ist. Hier findet man alles, nur oft etwas kleiner und manches Mal feiner - und gerade das Ist sei die Stärke des Overledingerlandes, so die drei Kommunen in ihrer Pressemitteilung.

Einheimische und Gäste sollen nun helfen, dieses Kleine, in dem wir groß sind, zu finden. Gesucht wird das größte Kleine, der geheime Lieblingsort, die erste Empfehlung an jeden Besucher - die Idee für das kleine überraschende Detail, Ereignis oder Ort in Rhauderfehn, Ostrhauderfehn und Westoverledingen.

Jeder kann mitmachen. Teilnehmerkarten liegen ab Mitte Dezember in den Touristik-Infos, Rathäusern und in den Geschäften aus. Ebenso besteht die Möglichkeit, Vorschläge über die Internetseiten der Gemeinden zu erreichen. 


Rosenherz blieb einfach liegen

Bauhof musste Parkplatz am Badesee aufräumen

Immer wieder Überraschungen erleben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Westoverledinger Bauhofes bei ihrer Arbeit. Jüngst musste eine Mitarbeiterin auf ihrer Reinigungstour durch das Gemeindegebiet Halt am Badesee Steenfelde machen, da dort auf dem Parkplatz ein Herz aus Rosen sowie eine halb gefüllte Flasche Sekt stand. Selbst die Sektgläser wurden einfach stehen gelassen. Von den "Tätern" fehlte jede Spur. Ob die wahrscheinliche Überraschung mit dem Rosenherz nun zu einer einseitigen Flucht führte oder ein Pärchen schleunigst in traute Zweisamkeit entschwand, war nicht ersichtlich. Mit einem Schmunzeln beseitigt Grete Franken vom Westoverledinger Bauhof jedenfalls die "Hinterlassenschaften".

Gar nicht zum Schmunzeln und auf viel Unverständnis bei der Gemeindeverwaltung stößt allerdings immer wieder die große Menge an Müll und Sperrmüll, die oft an Straßenrändern im Gemeindegebiet entsorgt werden. Hier bittet die Gemeinde Westoverledingen noch einmal eindringlich darum, umweltbewusster zu handeln und den Müll nicht in öffentliche Bereiche oder an Straßenrändern zu entsorgen, sondern die regelmäßige Müllabfuhr beziehungsweise die kostenlose Sperrmüllabfuhr für Privathaushalte im Landkreis Leer zu nutzen. Entsprechende Anmeldekarten gibt es unter anderem auch im Westoverledinger Rathaus.


Mehr als 2500 Teilnehmer beim Plattdüütsk-Quiz

Geldgewinne wurden übergeben/26 Geschäfte beteiligten sich

Das Plattdeutsch-Quiz "Septembermaant is Plattdüütskmaant" wurde als Aktion von dem Plattdeutschbeauftragten der Gemeinde Westoverledingen, Herrn Helmuth Pranger, organisiert und durchgeführt. Der Heimat- und Verkehrsverein Westoverledingen e.V. unterstütze die Umsetzung dabei tatkräftig.
Mehr als 2500 Personen nahmen bei dem anspruchsvollen Quiz teil. "Das ist eine super Resonanz", so Pranger. Nach der Auswertung der Quizbögen stellte sich heraus, dass etwas mehr als die Hälfte der Teilnehmer, alle Fragen richtig beantwortet haben. Von 6 - 90 Jahren war unter den Teilnehmern aus nah und fern jede Altersklasse dabei. Es gab insgesamt viele positive Rückmeldungen und Gespräche zum Plattdeutsch-Quiz.

Die Quizbögen bestanden aus 36 plattdeutschen Wörtern, bei denen es jeweils drei Antwortalternativen gab. Als Aufgabenstellung sollte eine der drei vorgegebenen Antworten richtig angekreuzt werden. Die Quizbögen waren bei 26 teilnehmenden Geschäften und im Bürgerbüro der Gemeinde Westoverledingen erhältlich.

Über den 1. Preis, 300,00 € in bar, durfte sich Arthur Grünefeld aus Hustede freuen. Der 2. Preis in Höhe von 150,00 € ging als Rike Bevers aus Lübeck und den 3. Geldpreis (50,00 €) gewann Alrich Eden aus Ihren. Außerdem wurden weitere 31 Gewinner gezogen, die unterschiedliche Buchpräsente erhielten. Die Preisverleihung fand am 19. November 2015, im Rathaus der Gemeinde Westoverledingen statt. 

Das Foto zeigt die Organisatoren zusammen mit den ersten Preisgewinnern, von links nach rechts: Alrich Eden (3. Preis), Arthur Grünefeld (1. Preis), Hartmut Ibelings (1. Vorsitzender HHV), Thea Braams (2. Vorsitzende HHV), Gertrud de Vries (stellvertr. für Rike Bevers (2. Preis), Bürgermeister Eberhard Lüpkes und Westoverledingens Plattdeutschbeauftragter Helmuth Pranger.


Neues Bundesmeldegesetz ab dem 01.11.2015

Wohnungsgeberbescheinigung

Am 01. November 2015 tritt das neue Bundesmeldegesetz in Kraft und löst die bestehenden melderechtlichen Vorschriften ab. Es bleibt bei der in Deutschland bekannten Pflicht zur Anmeldung und in wenigen Fällen zur Abmeldung (z.B. Wegzug ins Ausland oder Aufgabe einer Nebenwohnung) bei der Meldebehörde. Wer eine Wohnung bezieht, hat sich innerhalb von zwei Wochen nach dem Einzug bei der Meldebehörde anzumelden. Bei der Anmeldung müssen für alle zuziehenden Personen die Personalausweise und/oder die Reisepässe vorgelegt werden. Neu ist die Vorlage einer vom Wohnungsgeber bzw. vom Vermieter ausgestellten schriftlichen Bestätigung über den erfolgten Wohnungsbezug. Hierfür gibt es ein Formular (siehe unten), das die Daten des Wohnungsgebers und die Namen der zuziehenden meldepflichtigen Personen enthält, ferner die Wohnungsanschrift und das Einzugsdatum. Die Vorlage einer Wohnungsgeberbestätigung ist erforderlich bei

 

- Einzug in eine Wohnung,

 

- Auszug aus einer Wohnung, wenn der Wohnsitz ins Ausland verlegt wird,

 

- Auszug aus einer Wohnung, ohne dass eine neue Wohnung im Inland bezogen wird

(Wohnungslosigkeit),

 

- Auszug aus einer Nebenwohnung, ohne dass eine neue Wohnung im Inland bezogen wird, die Hauptwohnung aber beibehalten wird.

 

Wohnungsgeber ist, wer einer anderen Person eine Wohnung (einzelner Raum oder mehrere Räume) tatsächlich willentlich zur Benutzung überlässt, unabhängig davon, ob dem ein wirksames Rechtsverhältnis zugrunde liegt. In der Regel ist das der Wohnungseigentümer. Wohnungsgeber bei Untermietverhältnissen ist der Hauptmieter, der Räumlichkeiten einer gemieteten Wohnung einer weiteren Person zum selbständigen Gebrauch überlässt. Wer eine eigene Wohnung bezieht, also selbst Eigentümerin oder Eigentümer ist, erklärt dies in einfacher Form.

 

Der Wohnungsgeber oder eine von ihm beauftragte Person hat den Einzug oder Auszug der meldepflichtigen Person schriftlich mit Unterschrift zu bestätigen. Die neue Regelung schafft mehr Sicherheit. Das einfache Anmelden unter einer beliebigen Anschrift, um dann dort mehr oder weniger illegale Geschäfte abzuwickeln, wird nun deutlich erschwert.


Sprechtag des Seniorenbeauftragten

@pixelio.de/Stefanie Salzer-Deckert
Westoverledingen. Der neu bestellte Seniorenbeauftragter der Gemeinde Westoverledingen, Herr Theo Watermann, bietet zukünftig regelmäßige Sprechzeiten an. 

Ab September ist er alle 14 Tage, erstmals am 1.Sept. 2015, jeweils dienstags am Vormittag von 10 bis 12 Uhr und nachmittags von 15 – 17.00 Uhr im Bürgerbüro des Rathauses in Ihrhove erreichbar. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Telefonisch ist Herrn Watermann in den genannten Zeiten unter der Rufnummer 04955/933-120 erreichbar. Wer möchte, kann auch per E-Mail Kontakt aufnehmen. Die Adresse lautet: seniorenbeauftragter@westoverledingen.de.


Attraktive Ladenlokale im "Haus der Gesundheit"

2006163.47_v7.bmp


Gemeinde dreht Imagefilm

Die Gemeinde Westoverledingen hat jüngst die Produktion eines Imagefilmes über das Wohnen und Leben in Westoverledingen in Auftrag gegeben. 

Der Diplom-Designer und Filmproduzent Hillrich Meinders aus Ihrhove dreht einen Kurzfilm, der die besondere Vielfältigkeit der Gemeinde Westoverledingen zeigen soll. So hatten sich extra für Aufnahmen im Schulmuseum eine Reihe von Kindern auf den Aufruf der Gemeinde gemeldet und stellten gemeinsam mit dem "Fräulein Lehrerin" Doris Fricke einen Unterricht wie vor 100 Jahren nach. Mit viel Liebe und Mühe hatten die Eltern dafür gesorgt, dass ihre Kinder Kleidung und Frisuren wie vor 100 Jahren trugen.

Nun sucht die Gemeindeverwaltung noch eine junge Familie, die sich für einige familientypische Filmsequenzen zur Verfügung stellt. Wer Lust hat dabei zu sein, kann sich bei der Gemeindeverwaltung (Corinna Bron 04955/933-227 oder Theo Douwes 04955/933-222) in Verbindung setzen.


Erster Westoverledinger Seniorenbeauftragter

Theo Watermann offiziell vorgestellt/Sprechzeiten im Rathaus geplant

Am 22.07.2015 wurde Theo Watermann als erster ehrenamtlicher Seniorenbeauftragter der Gemeinde Westoverledingen offiziell vorgestellt. Er wird als Ansprechpartner der Generation "50 plus" fungieren. Hierbei wird er sich vor allem um die Belange der Westoverledinger kümmern, die älter als 50 Jahre sind. Herr Watermann hat in Hamburg, München und im Allgäu in verschiedenen Positionen gearbeitet und dort auch die Arbeit im Seniorenbereich kennengelernt. 

Zu seinen Aufgaben gehören beispielsweise die Vernetzung der Vereine und Verbände zu fördern und Hilfestellung bei Problemen mit Behörden anzubieten. Des Weiteren sei ein Sprechtag im Ihrhover Rathaus geplant, dieser soll dann alle zwei Wochen stattfinden. Außerdem ist Theo Watermann zukünftig beratendes Mitglied im Ausschuss für Jugend, Senioren und Soziales des Westoverledinger Gemeinderates. 

Das Foto zeigt von links nach rechts: Fachbereichsleiter Bürgerdienste und Soziales Gerwin Kuhlmann, Seniorenbeauftragter Theo Watermann, Teamleiterin Kinder, Jugend und Senioren Petra Rosenboom und Bürgermeister Eberhard Lüpkes. 


Deutsche und Russen - eine 1200-jährige Begegnung

Vortrag von Dr. Hans J. Albers am 22.04.2015, 19:30 Uhr im Rathaussaal Ihrhove

Die Gemeinde Westoverledingen organisiert am 22. April einen Vortrag im Rahmen ihrer Geschichts- und Kulturarbeit. Nach der Thematik "Russenstraße" und der Erstellung eines Denkmals vervollständigt nun ein Vortrag von Dr. Hans J. Albers zum Verhältnis der Deutschen und Russen die Erinnerungs- und Mahnveranstaltungen zu den beiden Weltkriegen.

Wo ist unser Standort gegenüber unseren russischen Nachbarn in Osteuropa, gegenüber 500 Mio. Russen? Wie ist unsere Haltung aktuell und in der nächsten Perspektive. dies im Blick auf 70 Jahre seit Kriegsende und mitten in der beunruhigenden Ukrainekrise?

Im Vortrag geht es sowohl um den heftigen Streit zwischen Russlandverstehern und -kritikern als auch um eine Betrachtung und Bilanz des Verhältnisses von Deutschen und Russen über längere Zeit.

Beide Völker waren vielfältig miteinander verbunden, Stichworte früher Handel, Ordensritter im Osten, Iwan der Schreckliche, Katharina die Große, Krimkrieg bis hin zu den schrecklichen Geschehnissen der beiden Weltkriege. Unsere Verpflichtung über unser wechselseitiges Verhältnis nachzudenken, stellt such auch angesichts der Zahl von etwa 3,3 Mio. Russen, die in deutscher Gefangenschaft ums Leben kamen.

Natürlich lassen sich aus dieser Begegnung von vielleicht 55 Generationen nur einzelne Aspekte heraus präparieren. Dies wird gleichsam die Suche nach dem roten Faden, aber die derzeitige Krise enthält auch die Chance, den Ursachen der heutigen Entwicklung vertiefter nachzugehen, erst zu fragen und dann zu urteilen, wenn überhaupt.

Der Vortragende ist in besonderer Weise langjährig mit Russland verbunden. Sein Großvater wanderte von Papenburg nach Russland aus und betätigte sich in der Industrie von St. Petersburg und Jaroslawl an der Wolga. Sein Vater wurde in St. Petersburg geboren und wuchs in Sibirien auf. Er selber bereiste Russland wiederholt und suchte die Begegnung mit Russen.

Dr. Hans J. Albers arbeitet heute als Naturwissenschaftler für die Geschichte und Archäologie der Region und ist durch zahlreiche Publikationen in der Region bekannt. 


NEU ab 02.01.2015: Per Mausklick ins digitale Bücherregal

E-Books und Hörbücher aus der Bibliothek

"Auswählen, einloggen, herunterladen" so einfach funktioniert das digitale Ausleihen bei den Gemeindebüchereien Westoverledingen.
Das neue Angebot startet am 02.01.2015. Mit der Onleihe kann jeder Bibliothekskunde rund um die Uhr aktuelle Bestseller oder Hörbücher ausleihen, egal von zu Hause oder unterwegs. Er braucht dazu nur einen Internetanschluss sowie einen PC, Laptop, Tablet, E-Reader, mp3-Player oder Smartphone und einen gültigen Bibliotheksausweis. Weitere Infos finden Sie hier.


Ab sofort im Bürgerbüro erhältlich

Einkommensteuererklärung 2014
















Die Formulare für die Einkommensteuererklärung 2014 sind ab sofort im Bürgerbüro erhältlich. 



Ideenwerkstatt Ü50

Sei dabei und melde dich an ( Zukunft gestalten

Ideenwerkstatt für Einwohner ab 50 Die Gemeinde Westoverledingen plant eine Ideenwerkstatt für alle interessierten Einwohnerinnen und Einwohner ab dem 50. Lebensjahr durchzuführen. 

Ziel ist, dass die Generation 50 plus miteintscheiden soll, wie das Leben in Westoverledingen zukünftig aussehen soll. Die Ideenwerkstatt findet statt am Freitag,16. Januar 2015 von 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr sowie am Samstag, 17.Januar 2015 von 9.00 Uhr bis 16.00 Uhr im Rathaus in Ihrhove.

 Die Werkstatt wird geleitet von der Moderatorin Birgit Carstensen aus Hamburg und gliedert sich in drei Phasen- Kritikphase, Fantasiephase und Umsetzungsphase, in der besprochen wird, welche Vorschläge realistisch und umsetzbar sind. Für das leibliche Wohl ist gesorgt. 

Anmeldungen und weitere Informationen sind ab sofort möglich bei Marion Pagel-Eule unter Tel.: 04955/935031 (Marion.Pagel-Eule@westoverledingen.de) und bei Petra Rosenboom, Tel.: 04955/933180 (Petra.Rosenboom@westoverledingen.de)


Straßenabnahme "Otto-Hahn-Straße"

Nach der Fertigstellung der Straße "Üttersen" wurde nun auch der Ausbau der Otto-Hahn-Straße im Gewerbegebiet Ihrhove-Nord die zweite Straße im Rahmen der langfristigen Straßenbauprogrammes der Gemeinde Westoverledingen abgenommen. Vertreter von Verwaltung und Politik zeigten sich zufrieden mit dem nun 6,25 Meter breiten Ausbau.

Die Otto-Hahn-Straße liegt im Gewerbegebiet Ihrhove-Nord zwischen der Göbelstraße und der Carl-Benz-Straße. Die Kosten für den Ausbau der Bitumenstraße beläuft sich auf rund 157.000 €. Mit allen Anliegern wurden im Vorfeld Ablösungsverträge vereinbart. Rund 75 % der Kosten werden durch die Anlieger getragen.

An der Abnahme nahmen Hedwig Pruin und Helmut Bron vom Tiefbauausschuss, die Fraktionsvorsitzenden Bärbel Bleicher-Dust und Gerd Wiechers, Bürgermeister Eberhard Lüpkes sowieso Werner Reimers und Marco Smid von der Gemeindeverwaltung teil.


Ärztliche Versorgung in Westoverledingen

Finanzspritze für die Ansiedlung von Ärzten

© Alexander Raths - Fotolia.com
Um die ärztliche Versorgung in Westoverledingen langfristig zu sichern, bietet die Gemeinde mit einem Zuschuss von 6.000 Euro einen Anreiz für ansiedlungswillige Ärztinnen und Ärzte. Diesen Zuschuss können Haus-, Fach- und Zahnärzte bei der Gemeinde beantragen, wenn sie sich in Westoverledingen niederlassen möchten. Dieses Angebot gilt ebenso für die Übernahme bestehender Praxen. Der Gemeinderat hat die Förderrichtlinien in seiner Sitzung im Juli beschlossen; einen Download finden Sie unten. Beschlossen wurde ebenfalls der Bau eines sogenannten Ärztehauses ("Haus der Gesundheit"). 
"Dieses Gebäude wird bis Mitte 2016 im Ortskern von Ihrhove in direkter Nähe zum Rathaus entstehen", so Bürgermeister Eberhard Lüpkes.  

Nähere Auskünfte:
Manfred Bleeker (04955 / 933 220; Manfred.Bleeker@westoverledingen.de
oder Theo Douwes (04955 / 933 222; Theo.Douwes@westoverledingen.de


Bücherzelle im Rathaus

Ein "inhaltsreicher" Quadratmeter, gefüllt mit Kultur, Wissenschaft und Historie

Schon vor Jahren richtete die Gemeinde Westoverledingen aufgrund von Aussortierung in den gemeindeeigenen Büchereien und privaten Bücherspenden im Eingangsbereich des Rathauses einen sogenannten Büchertisch ein. Hier konnten sich neugierige Leser kostenlos oder gegen eine kleine Spende Bücher heraussuchen und mit nach Hause nehmen. Vom Krimi bis zum Sachbuch war alles dabei.
Mit dem Rathausumbau entstand Anfang des Jahres die Idee den Büchertisch in eine sogenannte Bücherzelle umzuwandeln. Nun präsentiert sich eine umgestaltete Telefonzelle im Eingangsbereich des Rathauses mit einer Vielzahl von gut erhaltenen Büchern. Die Gemeinde macht allerdings deutlich, dass zurzeit keine weiteren Bücherspenden mehr angenommen werden können. Derzeit befinden sich noch viele hundert Bücher in eingelagerten Kartons, die nur auf eine Einsortierung in die Bücherzelle warten.